Hunde aus der Ukraine im Tierheim Werbellin



Wie alles begann…

Das Tierheim Werbellin hat bereits kurz nach Kriegsbeginn seine Bereitschaft zur Aufnahme von Hunden in Not signalisiert.

 

Konkret wurde es dann aber erst nach Ausstrahlung eines Berichts im WDR vom 13.11.2022 bei "Tiere suchen ein Zuhause".

 

Viele Telefonate mit der Tierschutzorganisation "Notpfote Animal Rescue e.V."  folgten, passende Paare für eine gemeinsame Unterkunft vor Ort wurden ausgemacht, Daten über die Notpfoten, die ausreisen sollten, abgeglichen.

 

Und dann stand nichts mehr im Weg für die Ankunft der ersten 8 Hunde aus ukrainischen Kriegsgebieten.

 

wie es weiter geht…

Alle 8 sind am 4.12.2022 wohlbehalten angekommen und erholen sich jetzt erstmal von ihren Strapazen.

 

Sie werden natürlich - wie alle anderen Tierheim Tiere auch - individuell versorgt und werden ihre ersten Kontakte zu den Tierheim Pflegern knüpfen.


Und wie sie helfen können:


Das Tierheim Werbellin hofft, wie schon so oft, auch diesmal auf Ihre Unterstützung.

Es werden (gerne regelmäßige) Gassigeher gesucht, damit die Hunde auch mit anderen Menschen als den Tierheim Mitarbeitern umzugehen lernen.

Sie können auch jederzeit Sachspenden am

Tierheim Werbellin
Werbelliner Dorfstr.36
16244 Schorfheide OT Werbellin

oder bei

Fressnapf
Eberswalder Straße 12
16227 Eberswalde

abgeben.

Geldspenden helfen natürlich immer ganz immens - hier geht’s zum Spendenbutton des Tierheims:


Es gibt auch die Möglichkeit, eine Patenschaft für Ihren ganz speziellen Favoriten für 10€ monatlich zu übernehmen. Rufen Sie gerne an unter
Tel.: 0173 95 35 900.


Und ganz wichtig:
Sollten Sie einem der Hunde ein neues Zuhause schenken können und wollen, kontaktieren Sie bitte 
Tel.: 0173 95 35 900.

Im Namen der Hunde bedankt sich das Tierheim Werbellin ganz, ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Dann kam der große Tag und für zwei der Schützlinge ging es los zu ihren neuen Familien!

Wir sind ganz dankbar, dass sie uns noch am selben Tag Bilder geschickt haben:
Hier ist Lara/Raya schon im neuen Zuhause …
Und Lajos/Joschi schenkt uns noch ein kleines Lächeln, bevor er wieder in Menschenhand und Sofa versinkt…

Mittlerweile sind auch Alice, Mädi, Ates, Majek, Gismo, Kishi, Mascha und Lily Knöpfchen hier aus - und bei ihren neuen Familien eingezogen🩵💛.

Wir freuen uns riesig mit Euch mit!



Vorstellung unserer Schützlinge, die derzeit nach einem passenden Zuhause suchen:

Mischka ist ein Shiba Inu - Mix, ca. 3 Jahre alt, kastriert, sportlich und verschmust. Etwas stärkere Umweltreize bringen ihn noch schnell aus der Ruhe - seine neuen Menschen sollten also im besten Fall Hundeerfahrung und in jedem Fall Geduld mitbringen.

Lusja (oben) und Larry möchten gerne zusammen bleiben.
Obwohl Lusja ein Hinterbein fehlt, ist sie die Lustigste der ganzen Gruppe - immer gut gelaunt und freundlich, düst sie durch den Tierheim Auslauf und man merkt die Behinderung kaum.
Larry braucht einen Augenblick länger, um mit neuen Menschen warm zu werden, ist dann aber ebenso schmusebedürftig wie Lusja, die wahrscheinlich seine Mutter ist.

Eine neue Familie mit Eigenheim und hundesicherem Zaun drumrum wäre phantastisch!

Motya

Motya ist eine sanfte Seele und zunächst eher zurückhaltend, schließt sich dann aber eng an und ist sehr kuschelbedürftig. 
Die 7 jährige Hundedame ist kastriert, geht wunderbar an der Leine und sucht einen ruhigen Haushalt, in dem sogar Katzen wohnen dürften. 
Trotz ihrer Größe wäre sie auch für ältere Menschen geeignet.

Bea und Baya sind zwei bezaubernde 1 - jährige Schwestern, die mit ihren aufgeschlossenen Wesen sofort jedes Herz erobern.
Sie lernen täglich dazu, sollten dies auch in ihren neuen Familien tun dürfen und laden zu einem Kennenlernspaziergang ins Tierheim ein.
Bea und Baya werden vorzugsweise einzeln vermittelt.